Reizüberflutung

Reizüberflutung

Eine Reizüberflutung macht die Konzentration schwer.

Eine Reizüberflutung macht die Konzentration schwer.

Bei einer Reizüberflutung treffen viele Informationen auf die menschlichen Sinne. Besonders hochsensible und hochsensitive Menschen sind ihnen gnadenlos ausgeliefert.

Das Nervensystem kann sich kaum dagegen wehren und schützen.

Häufig hat man den Drang zu flüchten und weg zu laufen.

Aber auch eine Reizüberflutung kann man durch Training überwinden. Wenn alle Reize und Empfindungen ungefiltert auf einen einprasseln können andere Menschen es häufig nicht nach voll ziehen. Sie wird als anstrengend empfunden und nur schwer auszuhalten.

Andere Menschen reagieren nicht so empfindsam so sollte man als hochsensibler Mensch sich von ihnen etwas abgucken. Es ist eine Aufgabe und kein Schicksal die Reizüberflutung zu ertragen, sei kann einen stärker machen, so kann man die Reize für sich unterschiedlich deuten und sie bewältigen.

Wichtig ist es die Situation in denen sie auftreten genau zu analysieren und zu verstehen. Wann oder durch welche Menschen wird es für einen anstrengend? Man kann und sollte nicht alle Situationen meiden, jedoch kann man lernen anders mit ihnen umzugehen.

Die Flut an Informationen kann so besser eingeordnet, bewertet und verarbeitet werden.

Pausen und Rückzuck, autogenes Training können dabei helfen die mentale Stärke zu erhöhen und die Toleranzschwelle an zu heben.

Manchmal muss man sich Zeit für sich nehmen und eine Pause einlegen. Dann kann Rückzug sehr heilsam sein. Man schließt alle Türen in sich selbst und auch die äußerlichen, auch wenn es anderen Menschen schwer fällt dieses zu verstehen.

Vor allem hilft neben aller Theorie die Übung dabei sich ein dickeres Fell anzueignen und mit Stresssituationen um zu gehen. Ein Atmen in den Bauch und progressive Muskelanspannungen können hier ebenfalls helfen sowie Selbstsuggestion wie „Ich bin ruhig und gelassen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.