Chiron

Chiron

Aus der griechischen Mythologie vom Zentrauen Chiron entsammt der Name des Himmelkörpers Chrion.

Aus der griechischen Mythologie vom Zentrauen Chiron entsammt der Name des Himmelkörpers Chrion.

Der Chiron gilt als heilender Himmelkörper in der Astrologie. Entdeckt wurde er vom Astronomen Charles T. Kowal am 18.10.1977. Es handelt sich um einen großen Asteoriden bzw. Kometen aus der Gruppe der Zentauren und nicht als 10. Planet im Sonnensystem.

Er hat einen Durchmesser von 218 km, noch größer ist der Chariklo mit 248 km der auch zu dieser Klasse von Objekten gehört.

Der Name stammt aus der griechischen Mythologie vom Zentrauen Chiron, also einer Mischung aus Pferd und Mensch. Er gilt als weiser Lehrer.

Als Chiron von einem vergifteten Pfeil getroffen wurde und unter Schmerzen litt bat er den Göttervater Zeus ihm seine Unsterblichkeit zu nehmen. Diese ging über auf Prometheus.

Für ihn wurde das Sternbild Centaurus geschaffen. Er galt auch als Lehrer der Helden Herakles, Odysseus und Achilles.

Auf Grund seiner tragischen Geschichte gilt er auch als verwundeter Heiler.

Der Chiron im Horoskop

Für die Sternzeichen kann der Chrion, abhängig von seiner Position zum Geburtszeitpunkt unterschiedliche Eigenschaften formen.

Dem Widder schenkt der Chiron die Stärke sich selbst zu behaupten und durchzusetzen. Wird man bevormundet, so tut dieses einem nicht gut. Helfen kann es hier auch andere zu ermutigen und unterstützen und sich so auch indirekt wieder selbst zu stärken.

Der Stier wird durch den Chiron ängstlich gegenüber Veränderungen. Auch bringt er Existenzängste mit sich für dieses Sternzeichen. Man kann sich schlecht verständigen und fühlt sich oft missverstanden. Der Stier hat hier auch Angst vor Prüfungssituationen, ist aber auf der anderen Seite gut in der Lage Menschen mit ähnlichen Problemen zu helfen.

Der Krebs wird durch ihn sehr empfindlich wenn andere Menschen ihn ignorieren oder gleichgültig behandeln. So kommt es zu Trauer, Rückzug und Enttäuschung. Dafür kann der Krebs jedoch selbst gut Geborgenheit und Nähe ausstrahlen gegenüber anderen Menschen.

Der Löwe hat Angst davor bloßgestellt oder ausgelacht zu werden. Der Chiron macht ihn zaghaft und bremst seine Kreativität, wenn er sich selbst nicht ganz von sich überzeugt ist. Geheilt wird der Löwe wenn er Gedanken darüber was andere denken könnten ausblendet. Auch kann er gut andere Menschen inspirieren und erfolgreich machen.

Die Jungfrau wird durch den Chiron perfektionisitisch und hat Angst zu versagen. Mit unter kommt es auch zu physischen Beschwerden als Folge daraus. Hier hilft es ebenfalls sich weniger Gedanken über die Meinung anderer zu machen.

Die Waage hat Angst davor zurückgewiesen oder verlassen zu werden. Sie sucht Harmonie und möchte anderen Gefallen. Dabei sollte sie vorsichtig in Beziehungen sein, um nicht enttäuscht zu werden. Sie kann auch gut andere Menschen beraten.

Der Skorpion hat Angst vor Manipulation und Abhängigkeiten. Ihm kann es helfen, wenn er anderen Menschen hilft ihr Selbstbewusstsein zu stärken. So kann der Skorpion durch sie Selbstheilung erfahren.

Der Schütze setzt auf Loyalität und Zusammenhalt. Wird er enttäuscht so ist er umso mehr verletzt. Gegen diesen überzogenen Idealismus kann es hilfreich sein bei Menschen Trost zu suchen die unter ähnlichen Problemen leiden wie der Schütze.

Für den Steinbock bedeutet der Chiron Ängste des Versagens. So fühlt er sich überfordert und verantwortlich für Dinge die er nicht zu verantworten hat. Er muss lernen einen Teil der Last bei anderen abzulegen. So kann er sich selbst entspannen.

Der Wassermann gehört gern anderen Gruppen an, mag es aber auch Individualist zu sein. Er sollte es meiden sich unnötig anzupassen um zu gefallen. Da er andere Menschen charakterlich gut lesen kann, fühlen diese sich wohl in seiner Nähe.

Die Fische sind ungern allein. Sie fühlen sich dann verloren. Um die Traurigkeit zu verdrängen nutzen sie Rauschmittel oder stürzen sich in Arbeit. Für sie ist es wichtig anderen hilfreich zu Seite stehen zu können, damit können sie sich selbst heilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.